Professional
Long Line Training Course


W├Ąhrend der gesamten praktischen Ausbildungszeit stehen dem Piloten am Boden ein oder mehrere Flughelfer zur Verf├╝gung. Die einzelnen Ausbildungsstufen setzten sich wie folgt zusammen:

Stufe 1
(5 Flugstunden / ca. 2 Ausbildungstage)

  • Einf├╝hrung in das Fliegen mit vertikalen Bezugspunkten auf Helipads und Heliports (Vertical Referance Training)
  • 2,5 Flugstunden Landen auf Helipads mit vertikalem Bezugspunkt.
  • 2,5 Flugstunden Lande├╝bungen / Anfl├╝ge auf Heliports
  • Entsprechende Bodeneinweisung
Schwebeflug
  1. Halten der Position mit einer Abweichung von +/- 2 Fu├č longitudinal bzw. lateral ├╝ber dem gew├Ąhlten Bereich.
  2. Einhalten der empfohlenen Schwebeflugh├Âhe mit einer Abweichung von +/- 2 Fu├č.
  3. Einhalten der vorgegebenen Flugrichtung mit einer Abweichung von +/- 10 Grad.
  4. Senkrecht auf ├╝ber 200 Fu├č ├╝ber Grund steigen, dort eine Weile verbleiben und dann wieder senkrecht nach unten kommen.
Vertikales Landen aus dem Schwebeflug
  1. Landungen mit der rechten hinteren Kufe innerhalb +/- 6 inches des Zielbereichs.
  2. Beibehaltung der Kufenausrichtung mit einer Abweichung von +/- 10 Grad.
Vertikales Aufnehmen in den Schwebeflug
  1. Nach Abheben, vergewissern, dass Heckrotor frei ist.
  2. Halten der Position mit einer Abweichung von +/- 2 Fu├č longitudinal bzw. lateral ├╝ber dem gew├Ąhlten Bereich.
  3. Beibehaltung der Kufenausrichtung mit einer Ab┬şwei┬şchung von +/- 10 Grad.
F├╝r Man├Âver mit Heckrotor-Bezugspunkt m├╝ssen die Kursteilnehmer folgende Kenntnisse nachweisen
  1. 90┬░, 180┬░, 360┬░ Drehung um das Heck.
  2. Konstante Drehgeschwindigkeit beibehalten.
  3. Heckrotorposition longitudinal bzw. lateral +/- 2 Fu├č ├╝ber dem gew├Ąhlten Bereich halten.
  4. Einhalten der empfohlenen Schwebeflugh├Âhe mit einer Abweichung von +/- 2 Fu├č.